Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Der Landesvorsitzende der AfA-Brandenburg Detlef Baer, MdL

in der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der Brandenburger SPD arbeiten Betriebs- und PersonalrätInnen, ehren- und hauptamtliche GewerkschafterInnen und weitere Interessierte eng zusammen. Im Mittelpunkt der Arbeit der AfA-Brandenburg stehen die konkreten Interessen von Beschäftigten und Arbeitssuchenden gegenüber der Politik auf kommunaler, Landes- und Bundesebene.

In Brandenburg setzten wir uns u.a. ein:

  • für einen bundesweit einheitlichen, gesetzlichen Mindestlohn ohne Ausnahmen auch in Brandenburg und für eine zeitnahe Erhöhung;
  • für eine aktive Beschäftigungs- und Wirtschaftspolitik. Aber nicht jeder Arbeitsplatz ist erstrebenswert. Wir benötigen „Gute Arbeit" für ArbeitnehmerInnen in Brandenburg. Das sind sichere Arbeitsplätze, ohne Befristung, gut bezahlt, Voll- und Teilzeit entsprechend den Wünschen der Beschäftigten;
  • für gute betriebliche Ausbildung. Sie ist die wichtigste Voraussetzung, um jungen Menschen einen aussichtsreichen Start in das Berufsleben zu ermöglichen. Auch die kleineren Unternehmen in Brandenburg müssen verstärkt ausbilden. Die Qualifizierung darf aber nicht mit der Ausbildung enden. ArbeitnehmerInnen muss der Weg für fachliche und individuelle Weiterbildung geöffnet werden. Dies sichert den Unternehmen ausreichend qualifizierte Beschäftigte für die Zukunft;
  • für soziale Sicherungssysteme. Diese sind in Deutschland für eine gute Versorgung bei Krankheit, im Alter und bei Arbeitslosigkeit unverzichtbar. Die Tendenz zu einer Zweiklassenversorgung in der Medizin muss gestoppt und neue Konzepte zur sozial gerechten Finanzierung des Gesundheitssystems entwickelt werden.

Dies alles geschieht nicht von selbst. Vielmehr benötigen wir Sie und Dich. Gemeinsam mit dem Sachverstand, der Energie und dem Engagement von Ihnen und Dir können wir für ArbeitnehmerInnen in Brandenburg viel erreichen! 

Schöne neue Arbeitswelt Fachthema VII

Innere Sicherheit - Kann die Polizei in der derzeitigen Stärke und Ausstattung den Anforderungen der Bürgerinnen und Bürger gerecht werden?

Welche Instrumente sind dringend notwendig in der heutigen Zeit, aber bedürfen noch einer wesentlich weiteren Entwicklung und vor allem Aus- und Fortbildung bei unserer Polizei?

Neue Hilfs- und Arbeitsmittel, wie z.B. interaktiver Funkwagen, PreCop, Digitalfunk oder Bodycam sind oder sollen eingeführt werden. Sind das Instrumente, um die jahrelangen Personaleinsparungen zu kompensieren? Sind sie Segen oder Fluch für die Kolleginnen und Kollegen?

Die Digitalisierung der polizeilichen Arbeitswelt verändert die Arbeitsplätze so entscheident, dass sie der ständigen Überprüfung durch den Arbeitsschutz unterliegen muss. Aber was ist zu tun, um die Beschäftigten in der Polizei auch dementsprechend vorzubereiten bzw. fortzubilden?

Diese und weitere Fragen zum Thema beraten wir

am Dienstag, 20.09.2016, 18.30 - 20.30 Uhr,

Universität Viadrina, Frankfurt (Oder)

Programm

Inputs zum Thema und Podiumsdiskussion mit

Sören Kosanke, MdL (Vorsitz. Innenausschuss BB) -angefragt-

Mathias Ziolkowski, Personalratsvorsitzender FHPol BB

 Detlef Heino Ewert, ehem. Bürgermeister der Stadt Frankfurt(Oder) -angefragt-

Moderation: Lars Wendland, AfA Landesvorstand

anschl. Imbiss und Gespräche

Anmeldungen ab sofort unter info@afa-brandenburg.de

AfA Landeskonferenz am 24.02.2016 zur Neuwahl des AfA Landesvorstandes

Mit beeindruckenden Ergebnissen wurde in der AfA Landeskonferenz am Mittwoch der AfA Landesvorstand Brandenburg neu gewählt. Detlef Baer wurde einstimmig in seinem Amt als Landesvorsitzender bestätigt. Ebenso einstimmig wählten die Konferenzteilnehmerinnen und –teilnehmer seine Stellvertreter Dr. Alexandra Bläsche und Lars Wendland.

http://www.afa-brandenburg.de/wir-ueber-uns.html

Die Gäste der Konferenz, Christian Hoßbach, stellv. DGB Bezirksvorsitzender, und Albrecht Gerber, Brandenburgs Wirtschaftsminister, machten in ihren Beiträgen u.a. deutlich, dass die aktuellen Aufgaben und die Herausforderungen der Zukunft in Brandenburg nur mit starken Sozialpartnern gemeistert werden können. Während Christian Hoßbach sich deutlich für eine noch engere Zusammenarbeit auch mit der Landesregierung Brandenburg aussprach, betonte Albrecht Gerber, dass zu starken Sozialpartnern eben auch starke Gewerkschaften gehören.

Im Geschäftsbericht des AfA Landesvorstandes über die Arbeit der vergangenen 2 Jahre zeigte Detlef Baer u.a. auf, dass es der AfA mit verschiedenen Fachveranstaltungen rund um das Thema „Arbeit der Zukunft“ gelungen ist, diesen sozialen Themenkomplex wieder stärker in den Blick der SPD Brandenburg zu rücken. Damit hat er auch die zukünftige Arbeit des AfA Landesvorstandes vorgezeichnet.

Zwei Anträge verabschiedeten die Konferenzteilnehmerinnen und –teilnehmer einstimmig. Zum einen soll sich die SPD Brandenburg dafür einsetzen, dass die innere Sicherheit nicht durch den Einsatz von Billigpolizei als Ersatz für voll ausgebildete Polizeivollzugsbeamtinnen und –beamte gefährdet wird. Zum anderen wurde eingefordert, dass die Krankenversicherung in Deutschland wieder paritätisch finanziert wird.

Termine

  • 09.09.2016 16:30 Sommerfest des SPD-Landesverbandes Brandenburg und der SPD-Landtagsfraktion Brandenburg
  • 16.09.2016 18:00 Delegiertenkonferenz zur Wahl des/r Bundestagskandidaten/in im Wahlkreis 61 (Potsdam–Potsdam-Mittelmark II–Teltow-Fläming I)
  • 17.09.2016 09:30 Unterbezirksparteitag der SPD Oberspreewald-Lausitz mit Neuwahl des Vorstandes
Alle Termine >